Emilio Fornieles

Barbara Borek am 06.09.2013
Emilio Fornieles: Angelito Negro, o.J., Foto: Café des Artistes
Emilio Fornieles: Angelito Negro, o.J., Foto: Café des Artistes
Emilio Fornieles: The Essence, 2013, Foto: Café des Artistes
Emilio Fornieles: The Essence, 2013, Foto: Café des Artistes
Emilio Fornieles: The Wave, 2012, Foto: Café des Artistes
Emilio Fornieles: The Wave, 2012, Foto: Café des Artistes

Großformatige Porträts und kleine Werke des spanischen Malers sind in der aktuellen Ausstellung des Café des Artistes zu entdecken. Emilio Fornieles nähert sich dem menschlichen Anlitz auf ganz eigene Weise, behutsam und fordernd zugleich.

Auf der Leinwand

Emilio Fornieles wurde 1975 im spanischen Terrasa geboren, er lebt und arbeitet im Süden des Landes. Seine Arbeiten werden nun mit Unterstützung der spanischen Botschaft zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Fornieles hält sich für einige Wochen in Berlin auf und hat sie alle mitgebracht: Marilyn (Monroe), Liz (Taylor) und Michael (Jackson) – um nur einige zu nennen. Sie blicken auf die Besucher, sind sehr präsent an den Wänden des Schöneberger Restaurants, das regelmäßig Kunstausstellungen organisiert.

Für die Darstellung der prominenten Charaktere wählte der Künstler ein ungewöhnliches Format: Er zeigt sie auf fast zwei Meter hohen Holztafeln, mit schwarzer Tonerfarbe aufgetragen. Ihre Gesichter sind in Ausschnitten zu sehen, ein Teil ist unsichtbar, verborgen. Fornieles zieht sie in die Nähe der Betrachter, gleichzeitig sind sie unwirklich und fern, gehen auf Distanz. "Notas con Melodrama" nennt Fornieles seine 2011 entstandenen Bilder.

Besonders eindrucksvoll sind die Werke der Serie "Angelito Negro", kleinere Formate mit Szenen, in denen Kinder in den Bildräumen verschwinden: "Schwarze Engelchen", in der Armut gefangen, schutzlos und einsam.

Im Reagenzglas

Einige der berühmtesten deutschen Persönlichkeiten steckte der Künstler in etwas über zehn Zentimeter hohe Reagenzgläser: Marlene Dietrich und Johann Sebastian Bach, Goethe und Günter Grass, Johannes Gutenberg und Albert Einstein, Anne Frank, Martin Luther, und auch Willy Brandt treten den Besuchern gegenüber.

Emilio Fornieles trägt die Bilder per Hand von innen mit Plastikfarbe auf das Glas, eine Arbeit, die nahezu chirurgisches Geschick erfordert. In dieser Technik entstanden die in blaues Licht getauchten Reagenzgläser der Serie "The Essence". Die Arbeiten sind die Fortsetzung von „Las Esencias de La Luz“ (Essenzen des Lichts), die Fornieles auf der letzten Madrider Kunstmesse Arco mit großem Erfolg zeigte. Nun haben sie Berlin erreicht.

Weitere Informationen

Emilio Fornieles

Kunstausstellung im Café des Artistes

18.08. - 26.10.2013

Fuggerstraße 35

10777 Berlin

täglich geöffnet von 15.00 bis 24.00 Uhr

 


Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Emilio Fornieles&amp;#039;, &amp;#039;node/6187&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;23.20.193.33&amp;#039;, 0, &amp;#039;efa2cf73c4b30d886ba3bc004afeae54&amp;#039;, 762, 1500886158)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/boulevard/emilio-fornieles', '', '23.20.193.33', 1500886158) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174