Kunst und Kekse

Barbara Borek am 30.09.2014
Martel Schwichtenberg, Angora-Dose, Blech, 1928, Sammlung Felix Brusberg Berlin, Foto: Ronald Gerhardt
Martel Schwichtenberg, Angora-Dose, Blech, 1928, Sammlung Felix Brusberg Berlin, Foto: Ronald Gerhardt
Heinrich Mittag, Hagenbeck-Paket, Papier, um 1905, Archiv Bahlsen Hannover, Foto: Ronald Gerhardt
Heinrich Mittag, Hagenbeck-Paket, Papier, um 1905, Archiv Bahlsen Hannover, Foto: Ronald Gerhardt
Eva Grossberg, Blechdosen, 1962 (li.), 1958 (re.), Sammlung Felix Brusberg, Berlin, Foto: Ronald Gerhardt
Eva Grossberg, Blechdosen, 1962 (li.), 1958 (re.), Sammlung Felix Brusberg, Berlin, Foto: Ronald Gerhardt

Hermann Bahlsen setzte auf die Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern. Die Gestaltung der Verpackungen und Werbeplakate legte er in ihre Hände. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Firma widmet sich das Bröhan-Museum dieser frühen Corporate Identity und zeigt eine umfangreiche, schöne Auswahl.

Knackig frisch

Als der niedersächische Unternehmer vor 125 Jahren mit der Keksproduktion begann, brachte er nicht nur bis heute bekannte Knabbereien auf den Markt, sondern bereicherte auch den deutschen Sprachschatz: 1889 gingen die ersten 'Leibniz-Cakes' über den Ladentisch, seit 1911 verwendete Bahlsen das Wort Kekse als Übersetzung für den bis dahin gebräuchlichen englischen Begriff. Die luftdichte Verpackung war ein Novum, knackige Frische wurde garantiert – unterstrichen durch die ägyptische Hieroglyphe TET (ewig, dauernd).

Wie keine andere Firma verknüpfte Bahlsen die Bereiche Marketing und Kunst, setzte auf die exquisite Gestaltung des Schriftzuges sowie der Schmuck- und Geschenkdosen. Die Kuratoren der aktuellen Ausstellung in Charlottenburg, Dr. Tobias Hoffmann und Alexandra Panzert, führen die Besucher durch eine große Auswahl an Keksverpackungen und -dosen und somit vom Jugendstil bis in die 1970er Jahre. Über 250 Exponate aus einer großen Privatsammlung sowie aus dem Firmen-Archiv lassen Designgeschichte lebendig werden. So werden sich zumindest ältere Besucher an die Salzstangen-Dose und dazugehörige Fernsehabende erinnern.

Verpackungsdesign

Bahlsen überraschte seine Kundschaft mit immer neuem, jedes Mal aufwändig gestaltetem Design. Schon während des Ersten Weltkrieges verfolgte er Visionen für die Zukunft, entwarf mit dem expressionistischen Bildhauer Bernhard Hoetger eine Fabrikstadt im ägyptischen Stil, die jedoch nicht verwirklicht wurde. Die expressionistische Malerin Martel Schwichtenberg war für das Verpackungsdesign der 1920er Jahre, ihre Kollegin Eva Grossberg für die Gestaltung in den Nachkriegsjahren zuständig. In den 1960ern nahmen Dosen und Schachteln in knalligen Farben Elemente der Op und Pop Art auf.

Die Zusammenarbeit des Unternehmens mit Künstlern war nicht nur auf die Verpackungen beschränkt: Ebenso legte man die Gestaltung von Plakaten, Anzeigen, Reklamemarken, Fabrikarchitektur, Musterläden, Reklamepostkarten, Schaufenstern oder Ausstellungsständen in künstlerische Hände.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung umfasst kostenlose öffentliche Führungen an jedem dritten Sonntag im Monat (zzgl. Museumseintritt), jeweils um 16 Uhr, kostenlose öffentliche Kurzführungen an jedem ersten Mittwoch im Monat um 17 Uhr sowie Angebote für Schulklassen, Kinder und Jugendliche. Im Wienand Verlag ist ein informativer und abbildungsreicher Katalog erschienen.

 

Weitere Informationen

Kunst und Keksdose
125 Jahre Bahlsen
bis 9. November 2014

Bröhan-Museum
Schloßstraße 1a
14059 Berlin

Di. bis So. von 10 bis 18 Uhr


Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Kunst und Kekse&amp;#039;, &amp;#039;node/32551&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;54.156.67.164&amp;#039;, 0, &amp;#039;1b7cabd1ebaac51b6a7901ae12903c04&amp;#039;, 785, 1506430085)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/boulevard/kunst-und-kekse', '', '54.156.67.164', 1506430085) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174