Online-Museum

Barbara Borek am 28.09.2014
Piktoralismusportal SMB
Piktoralismusportal SMB

Das Piktorialismus-Portal, hervorgegangen aus dem Forschungsprojekt zur Kunstfotografie um 1900, ist seit diesem Sommer online. Es bietet vielfältige Einblicke in den Sammlungsbestand der Kunstbibliothek, zeigt aber auch die unbekannten Werke.

Piktorialismus

Ziel des Forschungsprojektes ist die wissenschaftliche Bearbeitung der Bestände zur Kunstfotografie um 1900 sowie Recherchen zur Bild-, Publikations- und Ausstellungsgeschichte. Im Zentrum des Projekts steht die Sammlung von Ernst Juhl, einem der wichtigsten Wegbereiter des Piktorialismus in Deutschland. Die Erschließung des Forschungsarchivs des Fotohistorikers Enno Kaufhold hat es zudem ermöglicht, die Bestände der Kunstbibliothek mit den im deutschsprachigen Raum publizierten und ausgestellten Kunstfotografien um 1900 zu kontextualisieren.

Ermöglicht wurde das Forschungsprojekt durch die Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Zudem umfasst das Portal die Vorträge, die im Herbst 2013 auf dem international besetzten Symposium zum Piktorialismus im Museum für Fotografie gehalten wurden.

Kunstfotografie um 1900

Im Fokus des Projektes steht eines der vielgestaltigsten Kapitel der Fotografiegeschichte: die Kunstfotografie um 1900. Sie wird auch als Amateurfotografie oder bildmäßige (nach dem englischen pictorial) Fotografie bezeichnet, daher der Begriff Piktorialismus. Merkmal ist die wechselseitige Inspiration zwischen Fotografie, Malerei und den grafischen Künsten. Hauptsujets der Kunstfotografie um 1900 sind Porträt, Landschaft und Genre.

Der Hamburger Ernst Juhl (1850-1915) gehörte zu den wichtigsten Förderern der kunstfotografischen Bewegung in Europa. Seine zwischen 1893 und 1911 zusammengetragene Sammlung umfasste rund 800 Werke und gehörte somit zu den umfangreichsten privaten Piktorialismus-Kollektionen seiner Zeit. In Berlin waren Teile der Sammlung erstmals 1910 in einer Ausstellung im Königlichen Kunstgewerbemuseum zu sehen. Nach seinem Tod wurde die Sammlung vom Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg und von der Bibliothek des Berliner Kunstgewerbemuseums, der heutigen Kunstbibliothek, angekauft. Weitere Teile des Nachlasses wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Zusammen mit der Sammlung des Malers und Schriftstellers Fritz Matthies-Masuren (1873-1938) bildet die Sammlung Juhl den Kernbestand der Kunstfotografie in der Kunstbibliothek. Über die beiden Nachlässe hinaus gibt es zahlreiche weitere Einzelblätter, sogenannte Akzidenzdrucke (geringe Auflagen), Alben und Werkgruppen. Insgesamt sind 680 piktorialistische Arbeiten aus der Kunstbibliothek im Portal recherchierbar.

 

Weitere Informationen

Kunstbibliothek Sammlung Fotografie Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Matthäikirchplatz 6

10785 Berlin

Piktorialismus-Portal

 


Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Online-Museum &amp;#039;, &amp;#039;node/32545&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;54.156.67.164&amp;#039;, 0, &amp;#039;79f84ca679b01ff19114e04ed1856a2d&amp;#039;, 756, 1506430195)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/boulevard/online-museum', '', '54.156.67.164', 1506430195) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174