Ort des demokratischen Lernens

Barbara Borek am 21.09.2014
Begräbnis der Opfer der Barrikadenkämpfe im Friedrichshain 1848 © Landesarchiv Berlin
Begräbnis der Opfer der Barrikadenkämpfe im Friedrichshain 1848 © Landesarchiv Berlin
März Container, Foto: Mola + Winkelmüller Architekten
März Container, Foto: Mola + Winkelmüller Architekten

Der Friedhof der Märzgefallenen liegt im Volkspark Friedrichshain, er erinnert an die 225 Berliner Opfer der Revolution von 1848. Seine historische Bedeutung ist vergleichbar mit der Bundesfestung Rastatt und der Frankfurter Paulskirche – trotzdem kennen ihn nur wenige.

Positive Erinnerungskultur

Der Paul Singer Verein engagiert sich seit langem für eine angemessene Würdigung des Friedhofs und unterstützt die Entwicklung zu einer nationalen und europäischen Gedenkstätte. In Kooperation mit dem Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg und der Stiftung Historische Kirch- und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg soll er in den nächsten Jahren zu einem Ort demokratischen Lernens entwickelt werden.

Die Märzrevolution von 1848 steht in vielen Ländern Europas für Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichheit und Demokratie. Orte positiver Erinnerungskultur sind von großer Wichtigkeit, um diese Entwicklungen zu unterstützen.

Ausstellung und Rundgang

Der Friedhof der Märzgefallenen ist der bedeutendste Erinnerungsort der Revolution im ehemaligen Preußen, spielt jedoch im öffentlichen Bewusstsein bisher nicht die ihm gebührende Rolle. Die Ziele des Vereins sind die Würdigung der herausragenden Bedeutung des Friedhofs sowie seine Entwicklung zu einem Denkmal von nationaler Bedeutung. Der Verein hat für zunächst drei Jahre die Friedhofsanlage und ihr Umfeld überlassen bekommen, auch die gärtnerische Pflege wurde übernommen.

Die Ausstellung mit dem Titel "Am Grundstein der Demokratie" besteht aus zwei Teilen: Vor dem Friedhof steht ein umgebauter 30 Meter langer Seecontainer, als Pavillion und Info-Zentrum. Dort wird die Geschichte der Märzrevolution mit Bildern, Dokumenten und Biografien erzählt. Ein akustischer Guide bringt Erinnerungen zu Gehör und führt die Besucher über das Gelände zu den erhaltenen Grabstätten.

 

Weitere Informationen:

Friedhof der Märzgefallenen

Ernst-Zinna-Weg

Landsberger Allee

10249 Berlin

Der Friedhof ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Die Ausstellung donnerstags bis dienstags von 10-18 Uhr. Bis Oktober findet jeden Sonntag um 16 Uhr eine öffentliche Führung statt. 


Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Ort des demokratischen Lernens &amp;#039;, &amp;#039;node/32443&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;54.156.58.187&amp;#039;, 0, &amp;#039;0ad19b82fe740476c0714e4007f0fa6d&amp;#039;, 744, 1506028951)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/boulevard/ort-des-demokratischen-lernens', '', '54.156.58.187', 1506028951) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174