Sitzen kann tödlich sein

Katrin Schielke am 26.09.2014
 © pixelio
© pixelio

Was kommt, was geht, was bleibt im nächsten Jahr?  Das Buch „Was zählt - 2015“ gibt wissenschaftlich seriöse und unterhaltsame Antworten aus allen „lebenswichtigen“ Bereichen. Lesenswert und perspektivenerweiternd.

Trends und Visionen

In kompakter und vergnüglicher Form erfahren wir mehr über die Herausforderungen von morgen und wie wir uns ihnen stellen können. Denker und Macher, von Roger de Weck bis Bruce Sterling, kommen zu Wort. Es geht um Fakten, Trends und Visionen in Gesellschaft, Wirtschaft, Technologie, Ökologie und Politik.
Das Buch stellt sich verschiedene Fragen, beispielsweise zur Entstehung einer „intelligenten Umwelt“, zur Digitalisierung der Welt, der Technisierung des Alltags und möglicher, daraus resultierender Überforderungen und beantwortet diese – basierend auf der Buchreihe "Abstrakt" des Schweizer Think Tanks W.I.R.E.

Drei übergeordnete Themen stehen dabei im Zentrum: der Innovationshype im vermeintlich goldenen Zeitalter der stetigen Erneuerung, das Verhältnis von Mensch und Maschine in der Datengesellschaft und die veränderten Mechanismen der menschlichen Evolution angesichts der mittels Technik »gebändigten« Natur.

So heißt es zum Thema Innovation:

(…) Als Grundregel für Innovation gilt auch heute noch das Prinzip »kill early, kill often«. Pharma-Unternehmen beispielsweise stehen vor der Herausforderung, dass in der Regel nur eine von 10000 potenziellen Substanzen tatsächlich für den Einsatz als Medikament geeignet ist. Um sicherzustellen, dass regelmäßig neue Produkte auf den Markt kommen, gilt es deshalb, eine große Zahl von möglichen Wirkstoffen zu entwickeln und frühestmöglich jene aus dem Prozess zu eliminieren, deren Potenzial nicht reicht. (…) Unzählige neue Geschäftsideen werden schnellstmöglich umgesetzt und getestet. Bei Erfolg beteiligen sich Investoren; was keinen Anklang findet, geht unter. Dieses Prinzip des frühen Ausmerzens ist kennzeichnend für eine fundamentale Grundlage von Innovation: den Zufall.

Sitzen ist tödlich

Am unterhaltsamsten, weil auch verständlichsten ist der letzte Teil des Buches: Im „Analogen Blog“ entdecken wir 55 Ideen für die Welt von Morgen. Skurrile Entdeckungen sowie erstaunliche Erfindungen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Ob das Wissen um eine Midlife-Crisis bei Affen uns als Menschen unbedingt weiterbringt, kann man bezweifeln, aber dass im Moment „sprechende Handschuhe für Taubstumme“ entwickelt werden, man bald sein Handy mit seinem Schaukelstuhl auflädt, schlaflose Kinder, die auch ihre Eltern um ihre Nachtruhe bringen, bald mit einer atmenden Minnie-Maus-Puppe neben ihnen wieder sanft einschlummern werden, und dass Sitzen beziehungsweise Bewegungsarmut genauso viele Todesopfer fordert wie das Rauchen, das ist dann doch verblüffend.

 

Weitere Informationen

Was zählt – 2015
Herausgegeben von Simone Achermann, Stephan Sigrist, Michèle Wannaz, Burkhard Varnholt und Gerd Folkers. Mit zahlreichen Abbildungen
suhrkamp taschenbuch 4536, Broschur, 235 Seiten
8,00 Euro
ISBN: 978-3-518-46536-3
 


Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Sitzen kann tödlich sein&amp;#039;, &amp;#039;node/32516&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;54.156.67.164&amp;#039;, 0, &amp;#039;e8d6b773890132568db619d2a7ef92b6&amp;#039;, 751, 1506430135)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/boulevard/sitzen-kann-toedlich-sein', '', '54.156.67.164', 1506430135) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174