Botschaft der Republik Kuba

Beschreibung: 

Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik, der zur Gruppe der „Großen Antillen“ gehört. Neben der Hauptinsel Kuba gehören diesem auch die Isla de la Juventud und über 4.000 kleinere Inseln an. Da die Umrisse des Archipels an die Form eines Krokodils denken lassen, wird die Insel im Volksmund auch als „grüner Kaiman“ bezeichnet. Das Land erstreckt sich über eine Fläche von 110.860 Quadratkilometern. Im Norden und Nordwesten grenzt Kuba an den Golf von Mexiko, im Nordosten an den Atlantischen Ozean und im Süden an das Karibische Meer. Es ist von weiteren Inselstaaten umgeben: Im Nordosten liegen die Bahamas, im Süden der Staat Jamaika. Die kürzeste Entfernung zum nahegelegenen Florida in den USA beträgt 144 Kilometer. Die Hauptstadt des Landes ist Havanna. Weitere Schwerpunkte bilden die Städte Santiago de Cuba, Santa Clara, Camagüey und Holguín. Der höchste Punkt ist der in der Sierra Maestra gelegene Pico Turquino.

Vor der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus bevölkerte das präkolumbische Volk der Taíno, ein zu den Arawak gehörendes Volk, Kuba; dieses starb jedoch durch die von den Europäern eingeführten Krankheiten und Seuchen in kürzester Zeit nach der Eroberung aus. Die Überlebenden vermischten sich mit den Spaniern und afrikanischen Sklaven, die wegen des Zuckeranbaus im 17. und 18. Jahrhundert von den Spaniern vorwiegend in Westafrika gekauft wurden waren.

Von der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bis gegen 1900 blieb Kuba unter spanischem Einfluss. Zwischen 1868 bis 1898 führte die Kolonie einen Unabhängigkeitskrieg. Die Unabhängigkeitsbemühungen gipfelten in der Intervention der USA im Spanisch-Amerikanischen Krieg. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kam Kuba unter den Einfluss der Vereinigten Staaten, welche das dortige Regime unterstützten. Anfang 1959 stürzten die kubanischen Revolutionäre unter der Führung von Fidel und Raúl Castro, Camilo Cienfuegos und dem Argentinier Ernesto Guevara, auch besser unter dem Namen „Che“ bekannt, den kubanischen Diktator Fulgencio Batista und gründeten 1961 einen sozialistischen Staat. Mit der Gründung ging die Enteignung von US-Firmen einher und endete in einem Embargo der USA gegen Kuba. Noch heute leidet Kuba an den Folgen der wirtschaftlichen Sanktionen, welche die USA damals verhängten. In dieser schwierigen politischen Situation fand Kuba bei den anderen sozialistischen Staaten Osteuropas und vor allem bei der Sowjetunion Unterstützung. In die Geschichte eingegangen ist auch die sogenannte Kubakrise von 1962. Die strategische Lage Kubas wurde für den Konflikt zwischen den USA und der UdSSR missbraucht und sorgte für eine Eskalation. Die Sowjetunion hatte Mittelstreckenraketen auf Kuba stationiert, die gegen die USA gerichtet waren. Die Krise konnte nur durch Abzug der Raketen bewältigt werden. In den 1990er Jahren gehörte Kuba zu den Ländern, die einen Sonderweg beschritten, indem sie am sozialistischen System festhielten, welches auch heute weiter Bestand hat.

Das politisch ranghöchste Organ der Republik ist das Parlament, die Asamblea Nacional del Poder Popular. Seit 2006 ist Raúl Castro, der Bruder von Fidel Castro, der Staatspräsident Kubas. Er begleitet darüber hinaus das Amt des Oberbefehlshabers der Streitkräfte und ist auch Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas. Zuvor hatte sein Bruder Fidel fast fünfzig Jahre diese politischen Ämter inne.

Kuba ist eine der letzten sozialistischen Volkswirtschaften. Weltweit ist es eines der führenden Exporteure für Zucker. Die Zuckerindustrie ist weiterhin einer der größten Arbeitgeber des Landes. Die Wirtschaft der „Zuckerinsel“ ist stark von ihr beeinflusst und ist von den Schwankungen der internationalen Zuckerpreise oder von schlechten Ernten abhängig. Heute ist auch der Tourismus eine weitere wirtschaftliche Haupteinnahmequelle. Die Pharmaindustrie ist für Kuba ebenfalls wichtig und als fortschrittlich zu bezeichnen. Kuba besitzt ein sehr gutes Bildungssystem. Es gibt kaum Analphabeten. Bildung ist für die Bevölkerung sehr wichtig.

Rund 64 Prozent der etwa 11 Millionen Einwohner sind Weiße, etwa 27 Millionen sind Mulatten und Mestizen und der Rest sind Schwarze.

Die Landessprache Kubas ist Spanisch.

FOTOS (bitte klicken Sie auf ein Foto, um in die Fotogalerie zu gelangen)

© 2014 Ministerio de Turismo
© 2014 Ministerio de Turismo
© 2014 Ministerio de Turismo
© 2014 Ministerio de Turismo
© 2014 Ministerio de Turismo
© 2014 Ministerio de Turismo

VIDEO

ARTIKEL

Kubanische Lebensfreude

tropicana© Ministerio de Turismo

Kuba verfügt aufgrund seiner geschichtlichen Entwicklung über eine Vielfalt unterschiedlichster Stile in Bildender Kunst, Architektur und Literatur. Es fasziniert durch außergewöhnlich schöne Strände und, wie es heißt, herzliche, fröhliche Menschen, denen der Rhythmus im Blut zu liegen scheint.

Einflüsse von überall her

Der Inselstaat Kuba zeichnet sich durch eine große Anzahl erhaltener Kolonialbauten aus, vor allem in den Städten Trinidad und Havanna. In der Architektur finden sich zahlreiche Stile aus allen Ecken der Welt und vieler Epochen. Flaniert man durch das alte Havanna, das mit neunhundert erhaltenen Gebäuden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist diese Vielfalt lebhaft zur Schau gestellt. Die Höhepunkte sind die Kathedrale, die Iglesia de la Merced und Havannas älteste Kirche, die Iglesia Parroquial del Espíritu Santo. Ein weiteres Highlight ist die Stadt Trinidad. Sie liegt in der zentralen kubanischen Provinz Sancti Spíritus und wurde im frühen 16. Jahrhundert gegründet, florierte aber erst im 19. Jahrhundert.

BEITRÄGE DER BOTSCHAFT

DIE LETZTEN REPORTS

24.4.2009 11.10:
Dialog mit der Vergangenheitmehr Infos...
29.4.2009 15.35:
goEast-Filmfestival vergibt Preisemehr Infos...
29.4.2009 06.53:
Der Post-Naive aus Estlandmehr Infos...
29.4.2009 15.25:
Ehrenpreis für Iris Berben beim Filmfest Emdenmehr Infos...
1.5.2009 05.21:
ABC Schützenmehr Infos...

VERANSTALTUNGEN

ADRESSE

Strasse/Nr.: 
Stavangerstraße 20
PLZ: 
10439
Stadt/Ort: 
Berlin
Telefon: 
030 44717319


    globe-m

    Wer ist online

    Zur Zeit sind 0 Benutzer und 219 Gäste online.

    Warning: Duplicate entry '58254862' for key 'PRIMARY' query: INSERT INTO globem_watchdog (uid, type, message, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '<em>Duplicate entry &amp;#039;15519857&amp;#039; for key &amp;#039;PRIMARY&amp;#039;\nquery: INSERT INTO globem_accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values(&amp;#039;Botschaft der Republik Kuba&amp;#039;, &amp;#039;user/823&amp;#039;, &amp;#039;&amp;#039;, &amp;#039;54.156.67.164&amp;#039;, 0, &amp;#039;58ad657cfa99913bfdcfdbea84cc77dd&amp;#039;, 1038, 1506430307)</em> in <em>/kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc</em> in Zeile <em>174</em>.', 2, '', 'http://alt.globe-m.de/de/users/botschaft-der-republik-kuba', '', '54.156.67.164', 1506430307) in /kunden/210808_12165/webseiten/globem/includes/database.mysql.inc on line 174